Studienreise in die USA

Chicago – St. Louis – New York

30. April – 11. März 2012

 

Im Rahmen des Forschungsprojekts „Glaubensvermittlung in gesellschaftlichen und religiösen Transformationsprozessen“ reiste eine Delegation von Kapuzinern und Dominikanern vom 30. April bis 11. März 2012 in die USA. Ziel der Unternehmung war zum einen,Säkularisierungsbegriff und -realitäten Europas mit den (hinsichtlich ihrer Bedingungen ganz anders gelagerten) Wirklichkeit zu konfrontieren, zum anderen nach Ansätzen einer Theologie des Ordenslebens und der Pastoral Ministries unter den Bedingungen einer säkularisierten Moderne Ausschau zu halten. Besuche  bei katholischen Universitäten und Hochschulen, so an der CTU Chicago, der Loyola University (Institute of Pastoral Studies) Chicago und am Aquinas Institut (St. Louis), standen ebenso auf dem Programm wie Gespräche mit verschiedenenOrdensgemeinschaften (Kapuzinern in Chicago, Dominikanern in St. Louis, Franziskanern in New York, Klarissen in Trenton und Friars of the Renewal in Newark). Diskussionen mit einschlägigen Fachleuten wie z.B. Prof. Dr. Robert Schreiter C.PP.S (CTU Chicago), Prof. Dr. Thomas O’Meara OP (University of Notre Dame) und Dr. Slava Jakelic (University of Virginia) oder VertreterInnen der „Ascension Health“-Organisation in St. Louis bzw. der Ordensreferentin der Erzdiözese Chicago vertieften unsere Blickwinkel. – Ausführlichere Berichte folgen!